Über uns

1945

Willy Duisberg gründet die "Bandfabrik Willy Duisberg"
Produziert werden gewebte Bänder zur Kennzeichnung von Wäsche und Bekleidung auf Jacquard-Webstühlen.


1948

Bernhard Siaenen, Schwiegersohn von Willy Duisberg, tritt in das Unternehmen ein.


1957

Die ersten Versuche zur Ansteuerung der Jacquardmaschinen werden unternommen.


1961

Es wird die erste elektro-magnetische "Nameneinwebanlage" in Betrieb genommen.


1964

Der Export wird aufgebaut und Duisberg exportiert seine Webnamen weltweit; Vertretungen in Schweden, Island und Dänemark folgen.


1971

Das Jahr der Veränderungen
Der Firmengründer Willy Duisberg verstirb im Alter von 74 Jahren, seine Tochter, Ursula Siaenen übernimmt das Unternehmen und mit Thorsten Siaenen, ein gelernter Bandweber, tritt die dritte Generation an.


1975

Thorsten Siaenen forciert die technische Entwicklung von 15mm Webanlagen nachhaltig.


1977

Duisberg erhält das Patent auf "Beschichtete Webnamen zum Aufbügeln".


1985

Bernhard Siaenen verstirbt unerwartet im Alter von 67 Jahren, das Unternehmen verliert eine Persönlichkeit, die maßgeblich am Aufbau der Firma beteiligt war.


1990

Erweiterung der Produktpalette durch die ersten Multi-Color-Webnamen


1991

Die "Willy Duisberg KG" wird in "Willy Duisberg GmbH & Co. KG" umgewandelt und Thorsten Siaenen wird zum Geschäftsführer bestellt.


1996

Die Produkte der "Willy Duisberg GmbH & Co. KG" können erstmals über das Internet bestellt werden.


2007

Volker Frink, Prokurist der Firma, wird zum Geschäftsführer ernannt.